Termine

Terminkalender

Der Itter entgegen
Mittwoch, 4. Dezember 2019, 08:52
Aufrufe : 274

Der Itter entgegen: Haan – Gräfrath

Die Itter, ein Bach im Bergischen, entspringt bei Solingen-Gräfrath und bildet die Grenze zwischen Solingen und Haan. Auf ihrem langen Weg (ca. 20 km) zum Rhein fließt sie zwischen diesen Ortschaften, teilweise in hohen Steilufern an beiden Seiten eingebettet, durch, bevor sie die Hildener Heide erreicht. Weiter plätschert sie munter durch den Ort Hilden und danach die Horster Bänden mit der Horster Mühle. Die Itter, ab Hilden ist ihr Bachbett stark begradigt, erreicht nun Benrath. Hier versorgt sie die Teiche des Benrather Schlosses mit Wasser. Unterirdisch mündet sie im Verborgenen südwestlich des Schlosses in den Rhein.

Wir durchwandern den Natur belassen Bachlauf der Itter von Haan bis Gräfrath. Eine hügelige und wie der Bach mäandernde Strecke voller Überraschungen. Mal ist der Baumbestand dicht, dann wird daraus eine Saumreihe. Beeindruckend sind die hohen, alten oder knorrige ums Überleben kämpfenden Bäume. Mehrere konnten den vergangenen Stürmen nicht standhalten. Sie liegen im Bachtal oder an den Hängen kopfüber gestürzt herum. Steilhänge, die fast senkrecht zum Bach verlaufen. Im oberen Teil wird das Bachtal weiter und lieblich. Hügelige Koppeln bzw. Wiesen formen ein anderes Landschaftsbild.

In Gräfrath werden wir am Marktplatz, der umgeben ist von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, unsere Schlusseinkehr im „Kaffeehaus“haben. Es gibt Kuchen, Waffeln und Herzhaftes.


Treffp.: Köln Hbf. / Abf.: 8:52 Uhr Preisstufe 4
15,5 km 4 Std. Schw.grad: mittel Wf./in: Ursula Burggräf

Ort Köln Hbf.
Ursula Burggräf OG Köln