Termine

Terminkalender

In den Urwald bei Bad Münstereifel entfällt (s. hier!)
Samstag, 15. Februar 2020
Aufrufe : 323

Absage der Wanderung am 15.02.2020 – In den Urwald bei Bad Münstereifel

Mein heutiges (13.02.2020) Telefonat mit Herrn Wollgarten vom Forstamt Bad Münstereifel
 hat folgendes ergeben: Die Wälder sind nicht offiziell gesperrt; aber bis alle Wege kontrolliert, gegebenenfalls frei geräumt und wieder sicher zu begehen sind wird es noch eine Woche dauern. Es sei darum höchste Vorsicht beim Betreten der Wälder geboten. Solch eine Verantwortung möchte ich weder für mich noch für andere übernehmen und sage darum diese Wanderung ab. Schade, aber unsere Sicherheit steht an erster Stelle.
Hinzu kommt, Wald ist nicht gleich Forstwald, es gibt private Waldbesitzer und die sind für die Beseitigung der Windbruchschäden eigenverantwortlich.

 

Im Bad Münstereifeler Wald werden seit einigen Jahren 14 Waldparzellen sich selbst überlassen damit sie möglichst zum Ursprung zurückfinden. Noch ist nicht viel davon zu erkennen. Lediglich ist der Wald in diesen Abschnitten, da alles herunterfallende oder umgestürzte Gehölz liegen bleibt, dunkler und undurchsichtiger. Im Laufe vieler Jahre werden sich die Bäume und Pflanzen durchsetzen, die am besten mit den Bodenverhältnissen und dem Klima zurechtkommen. Zwischenzeitlich können die Tiere, ob Vögel, Insekten oder Säugetiere in diesen Bereich ihre passenden Brut- oder Lagerstätten einnehmen. Die einen leben unter den Rinden, die anderen in Löchern des Totholzes, weitere suchen im Dickicht Unterschlupf oder brauchen die am Waldrand wachsenden Pflanzen zur Eiablage.
Uns führt die Wanderung durch viel Natur, abwechslungsreiche Wälder mit einigen Fernblicken in Richtung Norden. Es gibt gut begehbare Wanderwege, vom Pfad bis zum Wirtschaftsweg und auch Hütten! Somit ist dieser Weg sowohl bei Hitze, wie auch im Winter mit Schnee begehbar.
Zurück nach Bad Münstereifel geht es an der Burg vorbei sogleich in die Ortsmitte, wo wir den Tag mit einer Schlusseinkehr ausklingen lassen werden.

 Rundwanderung
Treffp.: Köln Hbf. Abf.: 8:21 Uhr mit dem RE22
16 km 4,5 Std. Schw.grad: mittel / schwer RV / SEK
GT Preisstufe 5 plus Zuzahlung Taxibus

Ursula Burggräf, OG Köln